Wirklich gut abschmecken muss man erst lernen…

5 Verschiedene Salze sieht man hier…

Macht doch mal eine Geschmacksreise,
das ist super für Kids wie für Erwachse.
 

Richtig abschmecken kann kaum & geschulte Gaumen hat kaum noch jemand…


Ich hatte das Thema in Facebook Gruppen, wie auch auf meinen eigenen Facebook Seiten schon oft, die meisten von uns schmecken nicht mehr richtig und denken dann zum Beispiel das man Seitan/Soja nicht wie Fleisch, Reiswaffeln nicht wie Mett und Tofu nicht wie Feta schmecken lassen kann.
 

Wir haben es schlicht und einfach verlernt, durch den Raffinierten und hochverarbeiteten Zucker & das selbe gilt beim Salz, Industrie & DIN Standart Gewürze, standardisiertes Obst & Gemüse und weil wir einfach viel zu selten wirklich mit allen Sinnen abschmecken:

Ich hab es von meiner Oma in Groben und in meinem Job als Vegan Chef dann erst richtig gelernt wieder mit allen Sinnen zu schmecken & vor allem abzuschmecken…

 
Viele Deutschen und gerade die Kids werden tatsächlich niemals andere Gewürze benutzen wie Koch-, Speise-oder Tafelsalz und Pfeffer, sowie vielleicht noch Paprika in den Variationen Süß & Rosenscharf kennenlernen, einfach weil in Deutschland das Satt werden einen höheren Stellenwert hat als der Genuss mit allen Sinne wie ich es in anderen Ländern wie Italien, Spanien und Frankreich kennengelernt habe…
 

Wusstet Ihr zum Beispiel, das es Hunderte Sorten Salz gibt, die wirklich alle anders und einige sehr besonders schmecken…

 

In meinem Job, in dem ich auch ab und an mit benachteiligten Jugendlichen und Kindern vegan Koche sehe ich dann ab und zu das absolute Extrem wenn Kinder zum Beispiel einen Maiskolben nicht erkennen und mich fragen ob man das essen kann, weil sie nur Mais aus der Dose kennen…

 
Ich hab heute als ich das Frühstück für meinen Sohn gemacht habe beschlossen mit ihm heute mal 5 verschiedene Sorten zu verkosten und er war einfach total hin & weg…
 
Hier seht ihr zbs. folgende Salze…
Von oben links, nach rechts: Pyramiden Salz – Chili Fluer de Sel ( Mein Liebstes ) Schwarzes Lavagestein Salz aus Hawaii, Steinsalz sowie klassisches grobes Meersalz…

 
Ich mache solche Sachen mit meinem Sohn regelmässig,

es macht Spaß sich durch meine Gewürzlieferungen durchzukosten.

Mit etwas Olivenöl, einem guten Stück selbst gebackenem Weissbrot konditioniert man seine Sinne ganz neu und lernt schmecken auf einem anderen Level…

 

Ich hab ne Sammlung von etwa 100 Gewürzen die ich immer vorrätig habe, zudem bekomme ich immer mal Proben & Geschenke zum Testen.

Es gibt in Hamburg zum Beispiel auch ein Gewürzmuseum wo man sich durchprobieren & durch riechen kann und solche Aktionen helfen ein immer besserer Koch/Köchin zu werden…

 
Ich hab diesen Text übrigens mit meinem 10j Sohn zusammen geschrieben,
er hat mit mir zusammen u.a. das Foto gemacht…
 
Mein Sohn hat folgendes zum Thema Abschmecken zu sagen und soll hier auch das erste mal zu Wort kommen…

„Jedes Salz hatte einen komplett anderen Geschmack, mein Papa hat mir erklärt das es viele verschiedene Salze gibt, hunderte verschiedener Sorten.

 

Das Fluer de Sel zum Beispiel, das war ziemlich Mild und fast ein wenig süßlich, wobei das Pyramiden Salz hat kräftig geschmeckt, Das Hawaiisalz ist zwar kräftig aber der Geschmack bleibt nicht so lange im Mund und das Steinsalz war sehr salzig und hat fast gebrannt im Mund, das Meersalz schmeckt fast so wie das normale Salz das ich so kenne…“
Jaden Vicinoadio

 

Meine Güte was hab ich für einen schlauen Sohn, das bei dem Papa, er wird abschmecken lernen, dafür sorge ich…

 
Unser Fazit, nehmt euch mal ein wenig Zeit und versuchts doch mal mit Geschmack Reisen
 
Und die Moral von der Geschicht, wirklich gut abschmecken das können die meisten erstmal nicht…

Euch ein schönes Wochenende
Stefano & Jaden

Ein Gedanke zu „Wirklich gut abschmecken muss man erst lernen…

  1. Toller Beitrag!
    Ich mache mein Kräutersalz immer selbst. Ich nehme einfach gefriergetrocknete Kräuter. + Meersalz und dann geht’s sb in den Mixer.

    Es ist überall beliebt und immer ein schönes Geschenk.

    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.