Schnöde schwarze Bohnen, heute mal ganz pornös als Feijoada Brasileira Vegana

Schwarze Bohnen können so öde und lasch wie alte Socken schmecken,
oder aber du machst ein Feijoada draus!

Wer das unfassbare gute Portugiesische Feijoada aus schwarzen Bohnen nicht kennt, verpasst echt was…

Sieht komisch aus, schmeckt aber mehr als fantastisch…

Feijoada, kommt wie oben erwähnt eigentlich aus Portugal, da Brasilien aber lange Kolonialgebiet von Portugal war, ist natürlich auch der Einfluss portugiesischer Küche immer noch enorm.

Der portugiesische Seefahrer Pedro Álvares Cabral, der 1500 im Nordosten Brasiliens landete, gilt gemeinhin als europäischer Entdecker Brasiliens. Vom 16. bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts war das Land eine portugiesische Kolonie.

Feijoada Brasileira, das sind in diesem Fall schwarze Bohnen nach Brasilianischer Art…

Es gab diesen Brasilianischen Vegan Food Porn heute mit Reis & einem Soja,-Tomatenhack mit viel Schärfe durch Jalapeno Pulver und Raucharoma durch extra geräuchertem Paprikagewürz das ich aus dem Bauch heraus gemacht habe, weswegen Ihr schon selbst ein wenig kreativ werden müsst.

Serviert hab ich das ganze dann auf einem flachen selbst gemachten Fladenbrot, garniert mit viel frisch gehackten Koriander & glatter Petersilie.

Dazu reichlich von meiner liebsten veganen Chilisauce sowie der Chilimayonaise von Sriracha flyinggoosebrand mit der ich eh fast alles pimpe wo schärfe ran muss.

Ich hab´s euch versprochen, das wenn im Laufe des Tages das Fresskoma nachlässt, ich das Rezept für euch hier niederschreibe.

Dieses Versprechen halte ich jetzt einfach ein, auch wenn ich mich immer noch in einer von Begeisterung geschwängerten Schockstarre befinde…

Zutaten:

500g schwarze Bohnen ( Über Nacht 12 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht, am Folgetag abgiessen und gründlich abspülen. )
1 kl. Dose Kidneybohnen
1 Bund Lauchzwiebeln
5 – 6 Knoblauchzehen
2 EL Gemüsebrühe
1 Bund frischen Koriander
1 Bund frische glatte Petersilie
1 Prise extrem scharfes Jalapeno Pulver
1 TL Schwarzen Pfeffer aus der Mühle
1 TL Kreuzkümmel
Prise Roh Rohrzucker
Meersalz
Natives Kokosöl
250 ml passierte Tomaten

Und die Geheimzutat, 1 Tafel Zartbitter Schokolade von guter Qualität

Die eingeweichten und gründlich gewaschenen Schwarzen Bohnen in einen ausreichend großen Topf geben und mit klarem Wasser auffüllen so das die Bohnen 1 cm unter Wasser stehen und das ganze aufkochen, sobald das Wasser kocht Hitze halbieren, Deckel auf den Topf geben und das ganze circa 2,5 Stunden köcheln lassen.

Immer mal wieder zwischendurch kontrollieren ob noch genug Wasser vorhanden ist und ggf. nachfüllen…

Nach der 2/3 der Kochzeit den Bund Lauchzwiebeln in gleichmässige Ringe schneiden.

Den Knoblauch schälen und fein hacken, während die Lauchzwiebeln und auch die abgegossenen Kidneybohnen sowie die Schokolade nun direkt in den Topf zu den Bohnen können schmelzt ihr das Kokosöl in einer Pfanne und röstet den Knoblauch darin an bis er leicht Farbe bekommen hat, löscht dann mit den passierten Tomaten ab und schwenkt das ganze kurz durch und gebt es dann zu den Bohnen die nun noch etwas weiter köcheln dürfen bis sie langsam aber sicher nach 2 – 2,5 Stunden gar sein sollten.

Dann kommt ein Trick den ich, wie auch das nicht vegane Rezept für Feijoada Brasileira von einem befreundeten Koch der lange in Brasilien gelebt hat bekommen hab…

Ihr nehmt einen Pürierstab und haltet Ihn in den Topf bis auf den Boden und lasst ihn 3 Sekunden laufen ohne ihn vom Boden zu heben oder im Topf zu bewegen.

Das wiederholt Ihr an drei Stellen im Topf ohne umzurühren.

Danach einmal gut durchrühren und schon habt ihr diese sämige cremige Konsistenz für die dieses Gericht berühmt ist weil nur ein minimaler Teil der Bohnen püriert wurde…

Ihr dürft nun den Koriander und die Petersilie abspülen und fein hacken und 2/3 davon in die fast fertige Feijoada geben und mit Kreuzkümmel, Jalapeno Pulver, schwarzen Pfeffer, Gemüsebrühe & eventuell etwas Salz schön kräftig abschmecken…

Beim Abschmecken solcher Gerichte geht immer davon aus das Ihr nicht für ein Altersheim Schonkost zubereitet, seid Mutig…

Das war einfach zu gut um es für sich allein zu behalten.

Viel Spaß beim nachmachen
Euer Stefano

5 Gedanken zu „Schnöde schwarze Bohnen, heute mal ganz pornös als Feijoada Brasileira Vegana&8220;

  1. Moin!
    Klingt sehr lecker und interessant! Hab’s heute probiert, aber eine Tafel Zartbitterschokolade war eindeutig zu viel des Guten und das Ganze ist leider kaum genießbar. Meintest du vielleicht: „ein Stück Schokolade“ statt „eine Tafel Schokolade“?
    Liebe Grüße

    1. Liebe Jennifer,
      das alles ist natürlich Geschmackssache, ich stelle Rezepte generell nicht für doe breite Masse online, sondern quasi wie für mich ganz persönlich zugeschnitten, ich mag es wie beschrieben total gern, aber natürlich kannst du auch einfach weniger Schokolade im Rezept verwenden 🙂

      Ich hoffe das es dir dann besser schmeckt

      Viele liebe Grüße aus Spanien
      Stefano

  2. Ein ganz tolles Rezept, ich bin sehr glücklich. Ich hätte eine 85% Schokolade, ein Drittel der Tafel etwa war okee für mich, ich war erstmal vorsichtig. Ansonsten mega lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.