Nur Refugee Welcome T Shirt´s tragen, ist einfach nicht genug…

Nur Refugee Welcome T Shirt´s tragen,
ist einfach nicht genug…
Stefano Vicinoadio

Ich habe für heute alle Arbeiten niedergelegt & eine Kerze angezündet aus Respekt & aus Trauer !!!

Denn Deutschland hat mir & auch auch meinem kleinen Sohn an diesem Morgen einen engen und wichtigen Freund genommen.

Heute morgen kam die Polizei ins Camp in Hamburg Wilhelmsburg und hat meinen Freund Habibullah, einer der Jungs mit denen ich seid Monaten die Refugee Tea Time hier bei mir zuhause mache mitgenommen um ihn direkt abzuschieben.

Das ganze ging für mich jetzt so plötzlich und schnell das ich keine Gelegenheit hatte mich zu verabschieden oder einen neuen Anwalt damit zu beauftragen diese menschenunwürdige Deportation aufzuhalten, auch wenn er von Deutschland vorerst „nur“ nach Norwegen abgeschoben wird, tun sie es im Wissen das auch Norwegen versuchen wird, ihn so schnell wie möglich nach Afghanistan abzuschieben…

Das letzte Bild aus dem Flugzeug

Er wird hierdurch kein Namen,-& Gesichtsloser „Refugee“ sein…!

Ich gebe ihm durch meine öffentliche Empörung ein Gesicht und erzähle euch die Geschichte einer echten Freundschaft die hier entstanden ist, zwischen einem Moselm & Christ, zwischen zwei Menschen die kaum miteinander reden konnten, von Ihm der sich unheimlich Mühe gab so schnell wie möglich Deutsch zu lernen weil er sich einbringen wollte, seine Freunde und dieses Land wirklich verstehen wollte, von ihm der so großartig mit meinem Sohn & der Tochter meines besten Freundes umging.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Presse erzählt wie so oft immer nur die Storys die Auflage bringen, das sind wie wir alle Wissen die ewig gleichen Storys über diejenigen die ganz anders sind als Habibulla…

Ich erzähle euch lieber wie sehr mein 10 j. alter Sohn die Jungs aus Afghanistan mag & ich hab Angst vor dem Moment wenn ich es ihm nachher erklären muss das dieses Land seinen Onkel Habib nicht haben will und ihn zurückschickt, wenn auch über Umwege in ein Land in dem er nicht sicher ist…

Deswegen bleibt die Küche heute kalt, die Kamera aus, für alles andere kam der Anruf heute zu spät ich konnte ihm nicht mehr helfen…

Aus Respekt & aus Freundschaft und um es Deutschland nicht zu einfach zu machen in dem er wie so viele andere die abgeschoben werden Anonym bleibt weil kein Freund oder keine Familie die Stimme erhebt…

 

Irgendwann sehen wir uns wieder


Du wirst hier nicht vergessen Habib, du bist Familie…

Dein Stefano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.