Alfalfasprossen auf frittiertem Maismehl Langosch mit Knoblauch Zwiebelrahm

Hallo Ihr lieben,

letztens gab´s mal wieder #vgnfoodporn zum Abendbrot im Hause Vicinoadio.
Es gab Alfalfasprossen auf frittiertem Maismehl Langosch mit Knoblauch Zwiebelrahm.

Da ich ja lange nicht mehr so viele Rezepte teile wie noch vor 3 Jahren  auf Stefano Vicinoadios Veganes Experiment dachte ich das dies mal wieder eine tolle Chance ist,
euch ein einfachstes Rezept zu schenken das für die Fresskalation zwischendurch, wie gemacht ist…

Es gab also Alfalfasprossen ( Ihr dürft aber auch jede andere Sorte Sprossen nehmen ) auf frittiertem Maismehl Langosch mit Knoblauch Zwiebelrahm

Das Rezept ist so einfach das es den Namen eigentlich gar nicht verdient.

Das gilt zu mindestens für das Langosch selbst, denn das besteht aus genau 5 Zutaten, Weizen & Maismehl, Salz, Trockenhefe & Wasser….!

Man nehme je zu gleichem Teil Weizenmehl ( Standart Type 405 ) und Maismehl sowie eine großzügige Prise Salz & den Inhalt aus dem Beutel mit der Trockenhefe.

Circa 1 l lauwarmes Wasser bereit stellen und alle trockenen Zutaten vermischen,
dann schluckweise das Wasser zugeben und durchgehend kneten bis sich ein fester aber elastischer Teig gebildet hat.

Je nach Mehlqualität und anderen Faktoren braucht man mal mehr, mal etwas weniger Wasser,
den Teig abgedeckt 45 min. an einem warmen Ort stehen lassen.

Ich hab für 2- 4 Personen folgende Mengen benutzt…

250g Weizenmehl 405 
250g Maismehl, selbstgemahlen aus Popcornmehl ( Notlösung ) 
1 Tüte Trockenhefe
1,5 TL Meersalz

In der Zwischenzeit kann man den Rahm vorbereiten, da der gut durchgezogen am besten schmeckt.

Ihr braucht…

1 Becher Alpro Go on ( Quarkalternative )
Etwas Sojamilch
2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Zwiebel
Salz
Pfeffer
Chilipulver

( Und natürlich gezogene oder gekaufte Sprossen zum Servieren ) 

Knoblauch und Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel hacken.
Den Sojaquark in eine Schüssel geben, Knoblauch & Zwiebelwürfel dazu geben
und mit etwas Sojamilch glatt rühren.

Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und im Kühlschrank ziehen lassen.

Nun reichlich Raps,- oder Sonnenblumen Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen sowie den Ofen auf 50 oder 100 ° vorheizen.

Einen circa 30g Teig mit der Hand abnehmen und als Kugel formen,
mit Mehl bestäuben und mit einem Nudelholz dünn ausrollen und in das heisse Fett geben und von beiden Seiten Goldbraun ausbacken
dann aus der Pfanne nehmen und auf einen mit Haushaltspapier ausgelegten flachen Teller abtropfen lassen und im vorgeheizten Backofen bis zum Servieren warm stellen.

Den Rahm nochmal durchrühren und die Sprossen abwaschen.

Jetzt jeweils einen bis zwei Esslöffel vom Rahm auf jeweils einen der warmen Langosch Fladen geben,
Sprossen oben drauf geben und mit Pfeffer & Chili sowie einigen Tropfen Olivenöl garniert, direkt servieren….

My vegan e cookbook´s: http://www.vgnfoodporn.de
My blog: www.vgnexp.com

Meine Bücher…

Cook Wild Vegan: http://amzn.to/2i76QWy
Stay true and never give up: http://amzn.to/2iX5PiP

Photo & Fooddesign: Stefan Nagott | Photographie

Ein ganz fröhliches Fresskoma wünsche ich euch…
Euer Stefano

Ein Gedanke zu „Alfalfasprossen auf frittiertem Maismehl Langosch mit Knoblauch Zwiebelrahm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.