Emotionale Erinnerungen an den Portugiesischen Jakobsweg

Gerade in den vielen Hundert Foto´s vom Weg ein ganz besonderes wiedergefunden…!

DSCF2744

Frau Rodrigues, die Retterin & neue Mama meines Findelkindes „Santiago“ dem kleinen Hundekind das halb verhungert im Flussbett lag und dem ich durch Zufall ein neues Leben schenken konnte auf meinem zweiten Veganen Jakobsweg durch Portugal.

Das ist wohl eine der emotionalsten Erinnerungen an den gerade mal eine Woche zurückliegenden Jakobsweg durch Portugal und Spanien mit meinem Freund domibility

img_0532Die ganze bewegende Geschichte findet Ihr hier: SANTIAGOS DRAMATISCHE RETTUNG

12523982_212472782473699_2974944061081668830_n

Danke an diese tolle Familie die mich immer wieder mit Bildern von Santiago versorgt damit ich mir keine Sorgen mache, schon sind erste Einladungen von beiden Seiten ausgesprochen und vielleicht fliege ich bald mal rüber um mich nochmal zu bedanken.

Viele Grüße aus Deutschland und Obrigado

Euer Stefano

 

0 Gedanken zu „Emotionale Erinnerungen an den Portugiesischen Jakobsweg&8220;

  1. So eine liebe Familie! <3 Was Du durch die Rettung geschenkt bekommst – genieß es! Was für ein hell leuchtendes Beispiel für Nächstenliebe, für Verantwortung übernehmen und für das Glück des Gebenden. Einfach nur toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.