Mal wieder was aus der Rubrik "Reis mit Scheiss" Gemüsecurry mit Erdnussauce an Basmatireis

Wenn man krank ist muss es schnell gehen, vor allem wenn einen keiner Pflegt oder einem das Kochen abnimmt während man leise, oder wie in meinem Fall auch mal lauter vor sich hin leidet…

Reis mit Scheiss bietet sich da generell an, denn jeder hat irgendwelche Dinge im haus die zu Reis passen, denn es passt eigentlich alles zu einer Portion Reis, Studenten & Harz 4 Empfänger, kranke Männer sowie andere Gruppierungen wissen wovon ich rede…

Ich hatte noch so einiges im Haus, ihr könnt das ganze natürlich auch in anderen Kombinationen machen, aber für mein Rezept braucht ihr folgende Zutaten.

2 mittlere Zucchini
1 Fenchelknolle
1/2 Chinakohl
1 Rote & 1 Gelbe Paprika
1 Hand voll Cashewkerne
1 Hand voll Babyspinat
1 gehäufter EL Rote Currypaste
( Vorsicht nicht alle sind Vegan – Stichwort Fischsauce/Garnelenpaste)

2 – 3 EL Erdnussbutter ( die Cremige )
300 ml Gemüsebrühe Hefefrei
1 guten Schuss helle Sojasauce
1 – 2 TL Knoblauch&Chili Grund ( gibts beim Asia Shop )
1/2 TL Zitronengras Pulver
Kokosöl zum Braten
Basmatireis

 

Bei der Asiatischen Küche gilt generell…

Ein zu wenig gewürztes Essen, ist kein gutes Essen
Indisches Sprichwort

Den Basmatireis am besten im Reiskocher ( Beste Anschaffung 2015 ) mit einem TL Kokosöl und einer Prise Salz zubereiten, geht am schnellsten & wird am perfektesten.

In der Zwischenzeit das Gemüse gründlich abwaschen, putzen und in halbwegs gleichmässige Stücke schneiden.

Die Gemüsebrühe zusammen mit der Currypaste, dem Knoblauch&Chili Grund und der Erdnussbutter sowie der Sojasauce & dem Zitronengras Pulver in einen Mixer geben und 3 Minuten kräftig mixen & neben dem Herd bereit stellen.

In einer Pfanne oder einem WOK 3 EL Kokosöl heiss werden lassen und das Gemüse bis auf den Spinat dazu geben und kräftig anbraten, dabei mit zwei Holzspateln immer mal umschichten, diese Technik habe ich von einem Japaner und sie ist wesentlich besser geeignet als umzurühren für die Arbeit mit so einer Menge Gemüse.

Wenn das ganze gut angebraten ist die Cashewkerne dazugeben und kurz mit anbraten, dann die Sauce dazu geben und einmal aufkochen, dann sofort die Hitze ausschalten, den Spinat dazu geben und nur noch leicht nachgaren lassen durch die Resthitze.

Mit heller Sojasauce abschmecken und mit dem Reis zusammen servieren und die Seele für einen Moment baumeln lassen.

DSC_1052


0 Gedanken zu „Mal wieder was aus der Rubrik "Reis mit Scheiss" Gemüsecurry mit Erdnussauce an Basmatireis&8220;

  1. Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, warum man fertige Currypaste benutzt. Selbstgemacht braucht wenig, geht schnell und schmeckt um Längen besser:-).

    1. Ich hab bisher noch nie gehört das jemand sie selbst macht, hast du ein erprobtes Rezept für mich das ich mal ausprobieren kann ? Dann her damit, denn ich bin ja generell auch immer dafür so viel wie möglich selbst zu machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.