(K)ein Jahresrückblick, aber Dankbarkeit, neue Wege, ein letzter Hinweiß auf den Vorverkauf von "Ich bin dann mal Veg!(an) und wer immer noch keine Idee für das Essen heute Abend hat….

Dieses Jahr gibt es keinen Jahresrückblick, es war einfach viel zu viel, positives wie negatives, wer das Vegane Experiment verfolgt hat mitbekommen wie viel dieses Jahr passiert ist.

Kurz gesagt ein turbulentes kräftezehrendes Jahr geht zu Ende und bei aller Dankbarkeit bin ich ehrlich froh wenn es vorbei ist und ich mit neuen Ideen & Plänen 2016 durchstarten kann…

12063539_881020208660224_8274400105495581963_n

Ich bin sehr dankbar für alles schöne was passiert ist, für all die tollen Menschen die mit mir gegangen sind, ob nur ein Stück weit oder ob sie bis zum heutigen Tage an meiner Seite stehen um weiter zu laufen, ich bin dankbar das ich wieder gesund genug wurde durch die Umstellung vor nunmehr drei Jahren auf Vegan Straight Edge* das ich den Jakobsweg gehen durfte & mein Buch darüber schreiben konnte.


Cover ( Arbeitstitel )
Ich bin unheimlich Dankbar für die Menschen die mir den Weg sowie das Buch finanziell möglich gemacht haben, das wären mein Freund Michel Häntschel, sowie Freund & Kollege Timo Franke von – Vegan Cuisine – Das Restaurant und die Firma Noble House ( Amanprana/Bertyn )

Ganz nebenbei, der Vorverkauf zum Vorzugspreis von 19,90 € läuft nur noch heute bis 00:00 Uhr, danach kostet das Buch wenn es herauskommt 24,99 €

Hier gehts zum Vorverkauf der signierten Exemplare*
*bitte alles genau durchlesen bevor Ihr auf kaufen klickt 😉

Noble House / Amanprana wird auch in 2016 eine tragende Rolle spielen in dem wie es weitergeht mit mir als Blogger, veganem „Koch“ und Autor, auch ist geplant das VGNEXP als vegane Marke mit verschiedenen Ideen am Markt zu platzieren um die Vegane Idee in 2016 noch effektiver in die Welt tragen zu können und noch mehr Menschen ganz ohne Dogmatismus erreichen & begeistern zu können…

Mein Fokus wird sich vom Stigmata des Veganen Koch´s als den ichs elbst mich nie wirklich sehen konnte weg bewegen, VGNEXP soll 2016 mehr auf Reiseberichte ( Veganes Reisen & Backpacking ) – vegane Restaurant & Produkttest´s und das schreiben von Büchern vollgepackt mit meinen Erlebnissen auf Reisen die auf jeden Fall als vegan lebender Mensch spannend, tragisch und lustig sind…

Auch ein zweiter Jakobsweg ist geplant, dieses mal soll es der Portugiesische Camino werden und einer der Deutschen Jakobswege ist auch in meinen Fokus für 2016 gerutscht.

Stefano Vicinoadio Rücken-6070Vielleicht mache ich dann ein 30 Tage 30 Orte draus bei dem ich Follower besuche und für Kost & Logies bei/mit/für euch koche…

Vegane Messen/Veranstaltungen werden mehr aus meinem Fokus nehmen, denn ich mag bei der kollektiven Selbstbeweihräucherung der „Stars“ der veganen Scene und der Stutenbissgkeit untereinander nicht mehr mitmachen, ich selbst hab mich sowie so nie als „Star“ oder auch nur als „Sternchen“ gesehen, ich bin einfach der laute, bunte Typ von nebenan der gern vegan kocht & noch lieber vegan lebt….

Ich wollte immer nur meine Geschichten & meine Rezepte unters vegane & (noch) nicht vegane Volk bringen und Mut machen in dem ich zeige wie sich ein verkorkstes, gesundheitlich schwer angeschlagenes & im Grunde genommen krankes kaputtes Leben zum positiven verändern kann wenn man die richtigen Entscheidungen trifft und konsequent diese Wege geht und dabei sich selbst immer treu bleibt…

Das  wieso weshalb & warum…

Das ist der wichtigste Punkt in diesem Posting, denn genau das habe ich erreicht…!

Bei allem was man mir so an den Kopp geworfen, vorgehalten/worfen hat in den letzten drei Jahren, mir selbst & meinen ethischen Grundsätzen bin ich immer 100% treu geblieben.

Auch wenn das manches Mal bedeutete einen fünfstelligen Betrag an Honorar nicht einzustreichen, weil ich zum Beispiel einen Fotojob mit meiner zweiten Firma Stefan Nagott Photographie für einen großen deutschen Lieferservice der nur mit tierischen Produkten zu realisieren gewesen wäre ablehnte, auch Jobs mit Leder&Pelz lehne ich seid dem Start von Stefanos Veganem Experiment kategorisch ab, was auch in Zukunft so bleiben wird, denn das gehört für mich zu „stay true & never give up“ ich bin nicht käuflich wenn es darum geht mir selbst treu zu bleiben…
_DSC9820
Dann fotografiere ich lieber einmal mehr meinen Hundeopi Odin…

Auch als Fotograf möchte ich 2016 wieder mehr Arbeiten und dafür den veganen „Koch“ etwas beiseite lassen, aber keine Sorge es wird weiterhin Rezepte geben & so wie es aussieht auch mehrere Kochbücher in Zusammenarbeit mit Bertyn & Amanprana mit den schon vorhandenen 250 Rezepten die ich in den letzten zwei Jahren für sie schon entwickelt habe, auf der suche nach einem Grafiker der all das umsetzen kann bin ich ja schon auf facebook gewesen…

Wer immer noch nicht weiss was er Kochen soll heute, morgen oder am zweiten Weihnachtstag bekommt hier den link zu meinem Menü an dem ich just in dieser Minute arbeite denn ich hab erst Morgen Freunde zum Essen hier…

Mein Weihnachtsmenü in 3 Gängen oder Einfacher Seitanbraten 

So Ihr lieben, nun bleibt mir nicht als euch allen & euren Familien, euren Lieben & euren Hunden, Katzen oder sonstigen tierischen Begleitern ein schönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch in ein neues spannendes 2016 zu wünschen und ich hoffe wir sehen uns dann im neuen Jahr hier und auf allen anderen Kanälen wieder…

Viele Grüße euer Stefano & Odin

12015244_518385621671052_3693843186635686606_o

Ein Gedanke zu „(K)ein Jahresrückblick, aber Dankbarkeit, neue Wege, ein letzter Hinweiß auf den Vorverkauf von "Ich bin dann mal Veg!(an) und wer immer noch keine Idee für das Essen heute Abend hat….

  1. Ich wünsche Dir, dass alles so läuft, wie Du es Dir vorstellst. Danke für die viele Inspiration, die Du mir – und ich bin mir sehr sicher, dass ich da für wirklich einen richtigen Haufen Leute spreche – sowie vielen anderen regelmäßig und kontinuierlich gibst. Ein friedvolles, besinnliches aber doch fröhliches, also rundum schönes Weihnachten auch für Dich und Euch alle da draussen.

    Ich wünsche uns, dass wir ein wenig vom eigentlichen Geist des Ganzen über die Feiertage retten und den Rest der Zeit in unseren Herzen bewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.